to Content
Header Image

What types of work will there be in the future?

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Professor, Futures Studies and Innovation; Principal, Institute for Futures Research in Human Sciences, Sigmund Freud University, Vienna Key Note
Hauptgeschäftsführer und Vizepräsident, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., München
Austrian Federal Minister of Education and Women's Affairs; Federal Chairwoman, SPÖ-Frauen, Vienna
Lehrbeauftragte, Institut für internationale Entwicklung, Universität Wien; Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, Attac Deutschland; Freie Publizistin, Bonn
Redakteurin, Ö1, 3sat, Club2, ORF - Österreichischer Rundfunk, Wien Chair

Univ. -Prof. Dr. Reinhold POPP

Professor, Futures Studies and Innovation; Principal, Institute for Futures Research in Human Sciences, Sigmund Freud University, Vienna

1967-1978 Student, University of Salzburg
1971 Teaching Qualification, University of Salzburg
1979 Doctorate, Political Sciences, Educational Sciences, Psychology, University of Salzburg
1971-1979 Teacher, , University of Salzburg
1979-1986 Self-Employed Researcher and Science Adviser, Habilitation Project And Treatise, Vienna and Salzburg
1986 Abilitation, University of Innsbruck
1986-2005 Co-Principal, Ludwig Boltzmann Intitute for Occupational and Leisure Research, Salzburg and Vienna
since 1995 University Professor,University of Innsbruck
2005-2013 Principal, Center for Futures Studies - Forschung Urstein GmbH, Salzburg
Co-Coordinator, Doctorate Program "Future: Development:Quality Of Life", University of Innsbruck
since 2010 Co-Founder and Lecturer, Master-Program "Futures Studies", Free University Of Berlin
since 2013 Co-Founder and Co-Editor, European Journal of Futures Research, Springer Open, Heidelberg
Guest Researcher, Free University of Berlin
since 2017 Professor, Futures Studies And Innovation; Principal, Institute for Futures Research In Human Sciences, Sigmund Freud University, Vienna

Bertram BROSSARDT

Hauptgeschäftsführer und Vizepräsident, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., München

1979-1985 Studium der Rechtswissenschaften an der LMU-München
1985-1988 Referendardienst
1988 Zweites juristisches Staatsexamen, Bayern
1988-1992 Referent für Forschungsförderung/Zusammenarbeit Wirtschaft/Wissenschaft im Bayerischen Wissenschaftsministerium
1992-1993 Büroleiter des Staatssekretärs im Bayerischen Wissenschaftsministerium, Dr. Otto Wiesheu
1993-1998 Büroleiter des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Verkehr und Technologie, Dr. Otto Wiesheu
1998-2002 Ansiedlungsbeauftragter des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Verkehr und Technologie
2002-2004 Leiter der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
seit 2005 Hauptgeschäftsführer der Verbände bayme - Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. vbm - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
seit 2007 Vizepräsident, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., München

Gabriele HEINISCH-HOSEK

Austrian Federal Minister of Education and Women's Affairs; Federal Chairwoman, SPÖ-Frauen, Vienna

1980-1983 Pädagogische Akademie in Baden (Lehramtsprüfung für Hauptschulen für Deutsch und Bildnerische Erziehung)
1992 Lehramtsprüfung für Sonderschulen für Schwerhörige und Gehörlose
1984-1985 Hauptschullehrerin im Wiener Schuldienst
1985-2002 Lehrerin an der Wiener Schwerhörigenschule
1990-1995 Mitglied des Gemeinderats in Guntramsdorf, Niederösterreich
1995-2008 Geschäftsführende Gemeinderätin in Guntramsdorf
1999-2008 Abgeordnete zum Nationalrat für die Bezirke Mödling und Wien-Umgebung
2001-2004 Kinder- und Jugendsprecherin der sozialdemokratischen Parlamentsfraktion
2001-2009 Bezirksfrauenvorsitzende der SPÖ Bezirk Mödling
2004-2008 Frauensprecherin der sozialdemokratischen Parlamentsfraktion, Vorsitzende des parlamentarischen Gleichbehandlungsausschusses
2008 Landesrätin für Gesundheit, Soziales und Jugendwohlfahrt in der NÖ Landesregierung
2008-2013 Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und öffentlichen Dienst
seit 2009 Bundesvorsitzende der SPÖ-Frauen
seit 2013 Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Unterricht

Dr. rer.pol. Christa WICHTERICH

Lehrbeauftragte, Institut für internationale Entwicklung, Universität Wien; Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, Attac Deutschland; Freie Publizistin, Bonn

 Staatsexamen in Pädagogik und Germanistik
 Promotion zum Dr.rer.pol. in Soziologie
1978 Lehrtätigkeit, University of Gilan, Rasht, Iran
1979-1982 Lehrtätigkeit, Jawaharal Nehru Universität, Delhi, Indien
seit 1985 Lehrbeauftragte an deutschen Universitäten
seit 2008 Lehrbeauftragte, Institut für internationale Entwicklung, Universität Wien
seit 1985 Freiberufliche journalistische Tätigkeit für Printmedien und Rundfunk und Buchautorin
1988-1990 Afrikakorrespondentin, deutsche und schweizerische Zeitungen, Nairobi, Kenia
seit 1985 Beratungs- und gutachterliche Tätigkeit sowie soziologische Studien für entwicklungspolitische Organisationen

Mag. Renata SCHMIDTKUNZ

Redakteurin, Ö1, 3sat, Club2, ORF - Österreichischer Rundfunk, Wien

 Studium der Evangelischen Theologie
 zahlreiche Auslandsaufenthalte
seit 1990 Redakteurin, Moderatorin und Filmemacherin, ORF

Reform Symposium

show timetable