to Content
Header Image

Substances and Technologies

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
german language
Professor, Institut für Festkörperphysik, Technische Universität Graz
Professor, Institut für Experimentalphysik, Johannes-Kepler-Universität Linz
Vorstand, Department Metallkunde und Werkstoffprüfung, Montanuniversität Leoben
Vorstand, Fachbereich Experimentalphysik, Institut für Physik, Karl-Franzens-Universität Graz
Ehemaliger Vizepräsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien

Dipl.-Ing. Dr. techn. Günther LEISING

Professor, Institut für Festkörperphysik, Technische Universität Graz

Ph.D., Graz University of Technology Habilitation in experimental solid state physics Assistant professor Univ.-Prof. at the institute of solid state physics, Graz University of Technology Founder and head of the Institute of Nanostructured Materials and Photonics
1983
1989
1989
  Visiting professor (Cambridge, Berkeley, Santa Barbara, Paderborn, Paris, Nantes)
  Pioneering research work on the physics and devices of organic semiconductors
1996
  JOANNEUM RESEARCH Inc. in Weiz
  Founder and "father" of the White-LED technology in Austria
  Founder and chief of the company LUMITECH as a Technical University Graz spin-off
1999-2007

Dr. Siegfried BAUER

Professor, Institut für Experimentalphysik, Johannes-Kepler-Universität Linz

Studium der Physik an der Universität Karlsruhe Diplomarbeit in Angewandter Physik Promotion am Institut für angewandte Physik Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter Heinrich Hertz Institut für Nachrichtentechnik Berlin Forschungsaufenthalte in Montreal (Ecole Polytechnique) und am National Institute of Standards, Gaithersburgh USA Universität Potsdam Habilitation an der Universität Potsdam Berufung an die Johannes Kepler Universität Linz
1980
1986
1990
1992-1996
1994
1996-1997
1996
1997

Dipl.-Ing. Dr. Helmut CLEMENS

Vorstand, Department Metallkunde und Werkstoffprüfung, Montanuniversität Leoben

M.Sc. Degree in material science from the University of Leoben, Austria Ph.D. degree in material science from the University of Leoben, Austria. His thesis research concentrated on semiconductor technology Joined Plansee Aktiengesellschaft in Reutte (Austria) where he was in charge of the research activities on intermetallic materials Habilitation thesis focused on processing and properties of TiAl based alloys Became Professor at the Institute for Physical Metallurgy of the University of Stuttgart Head of the Institute for Materials Research, GKSS Research Center, Geesthacht, Germany, in a joint appointment as full Professor at the Christian-Albrechts University of Kiel, Germany Joined the University of Leoben, Austria
1983
1987
1990
1997
1998
2000-2003
2003

Dr. Ph.D. Heinz KRENN

Vorstand, Fachbereich Experimentalphysik, Institut für Physik, Karl-Franzens-Universität Graz

Physikstudium an der Karl-Franzens-Universität Graz Promotion sub auspiciis praesidentis Forschungsstipendiat und Projektmitarbeiter, Karl-Franzens-Universität Graz und Technische Universität Graz Universitätsassistent an der Montanuniversität Leoben Habilitation Festkörperphysik Ao.-Univ. Prof. Institut für Halbleiterphysik der Johannes-Kepler-Universität Linz Berufung an das Institut für Experimentalphysik der Karl-Franzens-Universität Graz Leiter des zusammengelegten Instituts für Physik der Karl-Franzens-Universität Graz Sprecher des Fachausschusses Festkörperphysik der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft Gesellschafter der Fa. I-RED Infrarot-optische Systeme GmbH in Linz
1969-1977
1977
1977-1979
1980-1990
1989
1990-2001
2001
2004-2008
2006-2007
seit 2001

Dipl.-Ing. Dr. Erich GORNIK

Ehemaliger Vizepräsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien

Studium, Technische Physik, Technische Universität Wien Diplom, Technische Universität Wien Doktor, Technische Wissenschaften, Technische Universität Wien Forschungsaufenthalt, Bell Laboratorien Holmdel, USA Lehrbefugnis für das Fach "Physikalische Elektronik", Technische Universität Wien o. Universitätsprofessor für Experimentalphysik, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck C4-Professor für Halbleiterphysik, Technische Universität München Direktor, Walter-Schottky-Institut, Technische Universität München o. Universitätsprofessor für Festkörperelektronik, Technische Universität Wien
1963-1968
1968
1972
1975-1977
1976
1979-1988
1988-1993
1988-1993
seit 1993
  Zahlreiche Auslandsaufenthalte und Gastprofessuren