Matthias C. Kettemann

speaker-image
Universitätsprofessor für Innovation, Theorie und Philosophie des Rechts
University of Innsbruck

Matthias C. Kettemann ist Professor für Innovation, Theorie und Philosophie des Rechts am Institut für Theorie und Zukunft des Rechts der Universität Innsbruck. Neben seiner Professur ist er Leiter des Forschungsprogramm “Regelungsstrukturen und Regelbildung in digitalen Kommunikationsräumen“ am Leibniz-Institut für Medienforschung, Leiter des Forschungsprojekts „Völkerrecht des Netzes“ am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft sowie Sektionsleiter „International Law and the Internet“ am Max-Planck-Institut. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen nationales, europäisches und internationales Internetrecht sowie regulatorische Aspekte der Governance von komplexen Prozessen, insbesondere mit Blick auf Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Ketteman ist geschäftsführender Herausgeber der Publikationsreihe „Internet und Gesellschaft“ sowie Autor der zuletzt erschienenen Monogaphie „The Normative Order of the Internet" (2020).

Matthias C. Kettemann