Markus Reisner

speaker-image
Oberstleutnant
Austrian Federal Ministry of Defence

Oberst (GS) Dr. Markus Reisner, PhD, ist Generalstabsoffizier im Österreichischen Bundesheer. Er besuchte von 1998 bis 2002 die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt. Danach diente er bis 2004 im Aufklärungsbataillon 2 in Salzburg. In den folgenden zehn Jahren diente er im Jagdkommando, dem Sondereinsatzkommando des Österreichischen Bundesheeres. Er wurde mehrmals in Konfliktgebieten eingesetzt und verbrachte viel Zeit auf dem Balkan, in Afghanistan, im Irak, im Tschad, in Zentralafrika und in Mali. Er studierte Geschichte (Dr. phil) und schloss eine zweite Dissertation (PhD) in „Interdisciplinary Legal Studies“ (Juristische Fakultät/Universität Wien) ab. Seit 2017 ist er Mitglied des Militärgeschichtlichen Beirats der Wissenschaftlichen Kommission des österreichischen Bundesministeriums für Landesverteidigung. Von 2017 bis 2018 war er Referent im Kabinett des österreichischen Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres. Von August bis Dezember 2018 war er in der Militärpolitischen Abteilung des österreichischen Bundesministeriums für Landesverteidigung tätig. Derzeit ist er an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt als Leiter der Abteilung für Forschung und Entwicklung tätig. Er ist Autor mehrerer Bücher und Artikel über Militärgeschichte und die Zukunft des Krieges.

Markus Reisner