to Content
Header Image

4 “Wirtschaft”

-
Breakout / Working Group
german language
Rektor der Donau-Universität-Krems
Geschäftsführer der Firma Viking GmbH
Europäische Kommission, GD Unternehmen und Industrie
Head, European Policy Coordination Department, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
Leiter des Internationalen Referates im ÖGB Vorstandsmitglied des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB), Brüssel
Leiter des Büros der Wirtschaftskammer Österreichs in der Ständigen Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union

Donau-Universität Krems

Rektor der Donau-Universität-Krems

Universität Wien, Recht und Volkswirtschaft, Dr.iur. Wirtschaftsforscher am Österreischischen Institut für Wirtschaftsforschung Stellv. Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung
1958-1963
1963-1972
1972-1981
seit 1972
seit 1981
 seit 02/2005 Rektor der Donau-Universität-Krems

Mag. Heinrich LECHNER

Geschäftsführer der Firma Viking GmbH

Universität Innsbruck - Betriebswirtschaft Produktmanager, Swarovski Kaufmännischer Direktor, FAMA-Maschinenbau in Bozen
1968-1972
1972-1975
1976-1981

Mag. Christian MACEK

Europäische Kommission, GD Unternehmen und Industrie

Tätigkeit für die Europäische Kommission in Brüssel und Wien Assistent am Europäischen Institut für Öffentliche Verwaltung, Maastricht, Niederlande Europäische Kommission, Generaldirektion Industrie/Unternehmen, Budget, Finanzen, öffentliche Ausschreibungen Europäische Kommission, Generaldirektion Unternehmen: Europäische Charta für Kleinunternehmen, Desk Officer für Österreich, Tschechische Republik (2001-2005) und Litauen (2002-2005) Europäische Kommission, Generaldirektion Unternehmen, Beziehungen mit Kandidaten- und Nachbarländern, insbesondere Tschechische Republik und Litauen
 Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und der University of Illinois at Urbana/Champaign
 
1995-1996
1996-1997
1997-2001
2000-2005
2001-2003

MMag. Christian MANDL

Head, European Policy Coordination Department, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

Studies of Economic Sciences, University of Vienna Studies of Legal Sciences, University of Vienna International Studies, University of Vienna Postgraduate Studies, Nonprofit-Management, University of Freiburg Federation of Austrian Industry (IV) Department for Trade and International Monetary Policy, Federation of Austrian Industry Assistant to the Secretary General, Federation of Austrian Industry Head, European Information Service (1995-2001 official Euro Info Centre of the European Commission) Managing Director, Association "Euro Info Centre der Industriellenvereinigung" Head of Department "European Integration" Managing Director of the projects "EU-competition law and Austrian Competition Authority" and "Austrian Offset-Opportunities"
1982-1987
1983-1988
1988-1990
1993-1994
1988-2001
1988-1992
1992-1993
1993-2001
1996-2001
1996-2000
2000-2001

Karl-Heinz NACHTNEBEL

Leiter des Internationalen Referates im ÖGB Vorstandsmitglied des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB), Brüssel

Obmann des Betriebsrates einer Wiener Fahrschule, Obmann der Österreichischen Bundesfachgruppe Angestellter in Kraftfahrschulen Laienrichter im Senat des Arbeits- und Sozialgerichtes
 Besuch der einjährigen Hotelfachschule Bad Reichenhall (D) und Berufsausbildung zum Fahrschullehrer, Besuch der einjährigen Sozialakademie der Kammer f. Arbeiter und Angestellte Wien
1976
seit 1976
 Leiter des Internationalen Referates im ÖGB, Mitglied des ÖGB Bundesvorstandes
 Mitglied der Expertengruppe TEAM EUROPE in der EU-Kommission
 Vorstandsmitglied im Österreichisch-Französischen Zentrum Wien-Paris
 Lehrtätigkeit an der Sozialakademie der BAK Wien

Dr. Stefan PISTAUER

Leiter des Büros der Wirtschaftskammer Österreichs in der Ständigen Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union

Trainee in der Wirtschaftskammer Österreich, Wien Zugeteilter in der AHSt-Budapest, Ungarn Zugeteilter in der AHSt-Khartoum, Sudan Zugeteilter in der AHSt-Johannesburg, Republik Südafrika Handelsdelegierter in der AHSt-Lagos, Nigeria Außenwirtschaftsberater in der Wirtschaftskammer Österreich Handelsdelegierter an der AHSt-Kuwait Leiter des Referats EU-Drittstaaten Hilfsprogramm in der Wirtschaftskammer Österreich
 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg
1975-1976
1976-1979
1979-1981
1981-1984
1984-1991
1991-1992
1992-1996
1996-1998

Europa und Österreich aus der Sicht von Akteuren

show timetable
Kategorie: all Breakout Plenary Social

09.02.2005

19:00 - 21:00 Cocktailempfang Social

10.02.2005

08:30 - 08:45 Eröffnung Plenary
08:45 - 09:30 Die Erweiterung der Europäischen Union: Konsequenzen für die Institutionen der EU Plenary
09:30 - 10:00 Der Rat der Europäischen Union Plenary
10:30 - 10:50 WTO, Disarmament Conference, UN/ECE Economic Commission for Europe Plenary
10:50 - 11:10 EZB – Europäische Zentralbank Plenary
11:10 - 11:30 EIB – European Investment Bank Plenary
11:30 - 11:50 EBRD – European Bank for Reconstruction and Development Plenary
13:45 - 14:15 Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften Plenary
14:15 - 14:30 Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften: Gericht erster Instanz Plenary
14:30 - 15:45 Die Rolle der OSZE in der europäischen Architektur Plenary
15:30 - 16:00 GASP – Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Plenary
16:45 - 17:15 NATO – Partnership for Peace Plenary
18:30 - 19:30 Evening reception Social

11.02.2005

08:30 - 14:30 Arbeitskreis 2 “Gerichtsbarkeit” Breakout
08:30 - 14:30 Arbeitskreis 1 “Politik” Breakout
08:30 - 14:30 Arbeitskreis 3 “Sicherheit” Breakout
08:30 - 14:30 Arbeitskreis 6 “Wissenschaft und Technologie” Breakout
08:30 - 14:30 Arbeitskreis 5 “Finanzen und Banken” Breakout
08:30 - 14:30 Arbeitskreis 4 “Wirtschaft” Breakout
15:00 - 16:30 Bericht aus den Arbeitsgruppen Plenary
16:30 - 16:45 Eurostat – Das statistische Amt der Europäischen Union Plenary
16:45 - 18:15 Europa und Österreich aus der Sicht der Medien Plenary

12.02.2005

08:00 - 08:45 Österreich im EU-Vorsitz 2006 Plenary
08:30 - 08:50 Der Europäische Rechnungshof Plenary
08:50 - 09:10 Europarat Plenary
09:10 - 09:30 Österreich, die EU-Erweiterung und Südosteuropa Plenary
09:30 - 10:45 EP – Europäisches Parlament Plenary
10:00 - 10:45 Aufgaben der EU 2004-2009 Plenary
10:45 - 11:15 Der Europäische Auswärtige Dienst Plenary