to Content

Opening

-
Elisabeth-Herz-Kremenak-Saal
Plenary / Concert
german language

For Lynn (world premiere), for eight trombones
Composer Denovaire turns biological processes into music. His piece, which was commissioned specially for this year’s Forum, translates the research findings of renowned evolutionary biologist Lynn Margulis into sounds and musical loops. The composer finds his inspiration in topics such as power and hierarchies.

Speakers

Composer, Musician and Producer, Graz Art
Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Guest Professorship of Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz Art
Professor of Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz; Member of the Vienna Philharmonic Orchestra, Vienna Art
Austrian Federal Minister of Finance, Vienna Introduction
Vice President, European Forum Alpbach; President, OeNB - Oesterreichische Nationalbank, Vienna Introduction

DENOVAIRE

Composer, Musician and Producer, Graz

 Komponist und Livemusiker Denovaire studierte Komposition bei G.Kühr, G.F.Haas, P.Billone und B.Furrer in Graz. Nach Studien der indischen Musik in Delhi und Benares verschrieb er sich aussereuropäischen Klängen genauso wie der europäischen Avantgarde Tradition; Einflüsse aus Jazz und Rock fließen dabei aber genauso in die vielschichtigen Arbeiten ein. Neben dem Verfassen von teils für improvisative Aktionen offenen Partituren performt er live mit Keyboards und dem indischen Streichinstrument Esraj zwischen den Stilen von Instant Composing, Noise, bis hin zu World und Ambient. www.denovaire.at

Christian MASSER

Student, Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz

 Christian Masser studiert Posaune an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Univ.- Prof. Wolfgang Strasser. Von 2016 bis 2018 war er Mitglied des Grazer Philharmonischen Orchesters und als Aushilfe unter anderem in der Wiener Staatsoper und bei den Münchner Philharmonikern tätig. Kammermusikalische Erfahrung sammelte er unter anderem beim Ensemble Zeitfluss, dem Ensemble Schallfeld und bei der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker. Zur Zeit lebt er als freischaffender Künstler und Student in Graz.

Wolfgang STRASSER

Professor of Trombone, University of Music and Performing Arts, Graz; Member of the Vienna Philharmonic Orchestra, Vienna

 Wolfgang Strasser studierte am Konservatorium der Stadt Wien bei Helmut Ascherl und Herbert Mosheimer sowie bei Dietmar Küblböck an der Musikuniversität Wien (Meisterkurse bei Branimir Slokar). Von November 1991 bis August 2013 war er Soloposaunist des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien. Seit September 2013 ist er im Orchester der Wiener Staatsoper/Wiener Philharmoniker engagiert. Im Oktober 2011 wurde er als Professor für Posaune an die Kunstuniversität Graz berufen. Außerdem tritt er als Solist und Kammermusiker etwa mit dem ORF RSO-Wien, dem Haydnorchester Eisenstadt, dem Concilium Musicum Wien, dem Jugendsinfonieorchester Niederösterreich, der Bläserphilharmonie Niederösterreich, mit "Die Reihe", mit "Kontrapunkte", mit dem "Wiener Posaunen Ensemble", dem Ensemble "phil Blech" und den "Wiener Instrumentalsolisten" auf.

Dr. Hartwig LÖGER

Austrian Federal Minister of Finance, Vienna

1984 Bundesheer inkl. Offiziersanwärterausbildung und Pilotenaufnahmeprüfung
1985-1986 Kundenbetreuer, AON Jauch & Hübener Versicherungsmakler GmbH, Graz
1987-1988 Versicherungswirtschaft, Wirtschaftsuniversität Wien
1989-1996 Verkaufsleiter, Allianz Versicherung AG, Graz
1996-1997 Assistent der Geschäftsleitung, Grazer Wechselseitige Versicherung AG, Graz
1997-2002 Leiter Vertrieb, Stammorganisation Donau Versicherung AG, Wien
1999-2001 Internationaler Managementlehrgang (IMEA), Universität St. Gallen
2002-2005 Geschäftsführer, UNIQA International Versicherungs-Holding GmbH, Wien
2005-2011 Leiter Exklusivvertrieb Konzern UNIQA Versicherungen AG, Wien
 Seit 2017 Bundesminister für Finanzen
2013-2017 Vorsitzender des Vorstands (CEO), UNIQA Österreich Versicherungen AG

Dipl.-Kfm. Dr. Claus J. RAIDL

Vice President, European Forum Alpbach; President, OeNB - Oesterreichische Nationalbank, Vienna

1970-1971 Senior assistant, Institute for Applied Social and Economic Research
1971-1974 Worked in banking and for a certified public accountant, provided consultancy services to the OECD on international tax law and multinational corporations
1974-1981 Österreichische Volksfürsorge Allgemeine Versicherung AG
1981-1982 Member of the Executive Board, Wiener Holding Ges.m.b.H.
1982-1986 Member of the Executive Board, ÖIAG (Österreichische Industrieverwaltungs AG)
1986-1988 Deputy Chairman and Senior Executive Vice President, VOEST-ALPINE AG
1988-1992 Deputy Chairman and Senior Executive Vice President, VOEST-ALPINE STAHL AG
1993-1994 Member of the Executive Board, AUSTRIAN INDUSTRIES AG
1991-2010 Chairman and CEO, BÖHLER-UDDEHOLM AG
2007-2010 Member of the Executive Board, voestalpine AG
since 2008 President, OeNB - Oesterreichische Nationalbank
since 2012 Vice President, European Forum Alpbach

Financial Market Symposium

show timetable