to Content
Header Image

Innovation and financing

-
Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
german language

Speakers

CFO, Finanz- und Marketingvorstand Intercell AG, Vienna
Honorarprofessor, Wirtschaftsuniversität Wien
Professor, Institut für Quantenoptik, Quantennanophysik und Quanteninformation sowie Vizedekan, Fakultät für Physik, Universität Wien; Wissenschaftlicher Direktor, Institut für Quantenoptik und Quanteninformation, ÖAW - Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien
Vize-Gouverneur, Oesterreichische Nationalbank, Wien Chair

Dr. Werner LANTHALER

CFO, Finanz- und Marketingvorstand Intercell AG, Vienna

1987-1992 Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Sponsion zum Magister der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
1991-1993 Außeninstitut der Wirtschaftsuniversität Wien, Assistent des Rektors, PR-und Pressereferent
1992-1995 Doktoratsstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien
1994-1996 Harvard University J.F. Kennedy School of Government, Harvard Business School; Master of Public Administration
1994-1995 Vereinigung der Österreichischen Industrie, Traineeprogramm
1996-1998 Senior Consultant McKinsey&Company, Inc., Boston/Wien/Düsseldorf
 Seit 2001 CFO, Finanz- und Marketingvorstand Intercell AG, Vienna
1998-2001 Vereinigung der Österreichischen Industrie, Bereichsleiter Marketing & Kommunikation

Mag. Dr. Wilfried STADLER

Honorarprofessor, Wirtschaftsuniversität Wien

 Studium der Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien
1977-1983 Industriepraxis im familieneigenen Unternehmen
1983-1986 Wirtschaftspolitischer Referent im Österreichischen Wirtschaftsbund
seit 1987 in der Investkredit Bank AG, zunächst Kundenbetreuer im Kreditbereich
1990-1995 Mitglied des Vorstandes der Kommunalkredit Austria AG
1995-2002 Mitglied des Vorstandes, Investkredit Bank AG
2002-2009 Generaldirektor und Vorsitzender des Vorstandes, Investkredit Bank AG
2006-2009 Mitglied des Vorstands der Volksbanken AG
since 2008 Honorarprofessor, Wirtschaftsuniversität Wien

Dr. DDr.h.c. Anton ZEILINGER

Professor, Institut für Quantenoptik, Quantennanophysik und Quanteninformation sowie Vizedekan, Fakultät für Physik, Universität Wien; Wissenschaftlicher Direktor, Institut für Quantenoptik und Quanteninformation, ÖAW - Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien

1963-71 Study of Physics and Mathematics, Universität Wien
1971 Ph.D., Universität Wien, thesis on "Neutron Depolarization in Dysprosium Single Crystals" under Prof. H. Rauch
1979 Habilitation in Neutron and Solid State Physics, Techn. Univ. Wien
1972-81 'Universitätsassistent', Atominstitut Wien, under Prof. H. Rauch
1974-89 Guest Researcher (part-time), Institut Laue-Langevin in Grenoble, France
1977-78 Fulbright Fellow in the U.S.A., Research Associate at M.I.T. in the Neutron Diffraction Laboratory under Prof. C.G. Shull (Nobel Laureate 1994)
1981-83 Associate Professor of Physics, M.I.T.
1983-90 'Außerordentlicher Universitätsprofessor', Technische Universität Wien
1984 Visiting Professor, University of Melbourne, Australia
1986-89 Adjunct Full Professor, part-time, Hampshire College, Amherst, U.S.A.
1988-89 'Universitätsprofessor' (C4, sabbatical), Techn. Univ. München
1990-1999 'Ordentlicher Universitätsprofessor' (Full Professor) of Experimental Physics, Universität Innsbruck
1995 Visiting Professor, Collège de France, Paris
1996-1998 President, Austrian Physical Society
1998 Visiting Research Fellow, Merton College, Oxford University
1999-present "Ordentlicher Universitätsprofessor" of Experimental Physics, University of Vienna

Mag. Dr. Wolfgang DUCHATCZEK

Vize-Gouverneur, Oesterreichische Nationalbank, Wien

1968 Matura im Kollegium Kalksburg
1969 Hochschule für Welthandel
1974 Sponsion: Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
1980 Promotion zum Doktor rer.soc.oec.
1970 IBM: Ausbildung in Organisation und Programmierung
1973 Mr. Berger & Co. Ges.m.b.H. (Pharmagroßhandel)
1975 Österreichische Länderbank AG
1976 Oesterreichische Nationalbank (OeNB)/Auslandsbüro
1978 Büro des Präsidenten
1982 Vorstand im Büro des Präsidenten
1987 Direktorstellvertreter der Auslandsabteilung, Mitglied in EG-Integrationskomitees der Bundesregierung als Vertreter der OeNB
  für die Währungs-, Finanz- und Zahlungsbilanzstatistiken (AWFZ) der EU-Kommission
1992 Bereichsdirektor für Internationale Beziehungen, Vertreter der OeNB bei den Beitrittsverhandlungen zur EU, Vorsitz im Ausschuss
  Vorbereitung der Sitzungen des EWI-Rates, der EWI-Alternates und des Währungsausschusses
1995 Stellv. Mitglied der OeNB im Ausschuss der Stellvertreter des Europäischen Währungsinstituts; OeNB-interne Koordination der
1997 Mitglied des Direktoriums, zuständig für Liquiditäts- und Portefeuillemanagement sowie interne Dienste
1998 Direktor des Ressorts Informationsverarbeitung und Geldwesen, u. a. hauptverantwortlich für die Euro-Währungsumstellung
2002 Wiederernennung zum Mitglied des Direktoriums
  Zahlungsverkehr
2003 Ernennung zum Vize-Gouverneur der OeNB, zuständig für Geld-, Rechnungswesen, Informationsverarbeitung und

Economic Symposium

show timetable