to Content
Header Image

Kultur als Ausrede

-
Universitätsaula
Plenary / Panel
german language
Obfrau, IG Kultur Österreich, Wien
Direktorin, Österreichische Galerie Belvedere, Wien
Generaldirektor, Kunsthistorisches Museum, Wien
Generaldirektor, Österreichische Lotterien; Generaldirektor, Casinos Austria AG, Wien
Geschäftsführerin, Büro für Transfer, Wien

Dr. Juliane ALTON

Obfrau, IG Kultur Österreich, Wien

/85 Studienaufenthalt in Kiruna und Stockholm Studium der Theaterwissenschaft sowie der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien freie Mitarbeiterin beim ORF (Aktueller Dienst, Radio Vorarlberg) Postgraduate Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst, Institut für Kulturmanagement Mitarbeiterin der Verwertungsgesellschaft Dachverband Filmschaffende (VDFS), verantwortlich für den Aufbau der Organisation, Betreuung der bezugsberechtigten Künstlerinnen und Künstler, die Tantiemenabrechnung und die Zusammenarbeit mit ausländischen Verwertungsgesellschaften Promotion zur Dr.in phil.; Thema der Dissertation: Künstlersozialversicherung in Österreich - Schwerpunkt Theater- und Filmschaffende Geschäftsführerin der Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit, Wien Vorarlberger Landestheater für Kunstvermittlung / Theaterpädagogik Geschäftsführerin der IG Kultur Vorarlberg und Vorstandsmitglied der IG Kultur Österreich Im Fachteam Soziokultur von "vision rheintal!": http://vision-rheintal.at
1984
bis 1991
1987-1989
 Auslandsstipendium (Stockholm) im Rahmen des Doktoratsstudiums, publizistische Tätigkeit zu kulturwissenschaftlichen Themen (Juridicum, Falter, FORVM, Mediabiz...)
1992-1994
1994-1998
1997
1999-2003
2003-2005
seit 2004
2005-2006

Dr. Agnes HUSSLEIN-ARCO

Direktorin, Österreichische Galerie Belvedere, Wien

Studium der Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Wien Studium an der Sorbonne und der École de Louvre, Paris Promotion zu Dr. phil. (Diss.: Herbert Boeckl - die Engelskapelle in Seckau) Mitarbeiterin in der Galerie Ulysses Experten-Elevin im Dorotheum Expertin für Moderne Kunst im Dorotheum Sotheby's New York - Expertin für Druckgraphik des 20. Jahrhunderts Geschäftsführerin von Sotheby's Österreich Geschäftsführerin von Sotheby's Budapest Geschäftsführerin von Sotheby's Prag Sotheby's-Expertin für Impressionismus, Klassische Moderne und Zeitgenössische Kunst weltweit Senior Director für Sotheby's Europa Organisation zahlreicher Fundraising-Events und Charity Veranstaltungen (u.a. "Kinder für Kinder" , "Krebshilfe") für Museen Director of European Development des Guggenheim Museums New York Aufbau, Beratung und Betreuung internationaler Sammlungen Client Development Director für Sotheby's Europa Direktorin des Rupertinum, Salzburg Museum Moderner Kunst Kärnten Geschäftsführung des Museum der Moderne Salzburg Design. Direktorin des Belvedere, Wien Direktorin des Belvedere, Wien , 2005-2006 Ankaufsjury der Sammlung des Landes Kärnten , 2006-2007 Maecenas-Preis der Initiativen Wirtschaft für Kunst Belvedere Wien: WIEN-PARIS. Van Gogh, Cézanne und Österreichs Moderne 1880-1960 (gemeinsam mit Prof. Matthias Boeckl und Dr. Franz Smola)
1972-1979
1977
 Beruflicher Werdegang:
1979
1972-1973
1973-1978
1978-1980
1980-1981
1981-2000
1988-1999
1989-2000
1989-2000
1990-2000
1990-2000
1990-1998
1995-2005
1999-2000
2001-2003
2002-2004
2003-2005
2006
 
 Jurymitgliedschaften:
seit 2007
2001-2003
 
 Kuratorische Tätigkeiten (Auswahl):
1989-2000
  GARTENLUST. Der Garten in der Kunst (gemeinsam mit Prof. Matthias Boeckl, Dr. Franz Smola, Elisabetta Bresciani)
  Neuaufstellung der Sammlungen (gemeinsam mit den Kuratoren der Sammlungsbereiche)
2007

Dr. Wilfried SEIPEL

Generaldirektor, Kunsthistorisches Museum, Wien

Mag. phil. Universität Heidelberg Dr. Phil. Universität Hamburg -77 Univ.-Ass. für Ägyptologie an der Freien Universität Berlin /78 Referent am Österreichischen Archäologischen Institut Kairo Assistenzprofessor für Ägyptologie an der Universität Konstanz Lehrstuhlvertretung an der Universität Hamburg Direktor der Städtischen Museen Konstanz Direktor des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums Wien
 Studium der klassischen Philologie, Assyriologie und Ägyptologie in Wien, Heidelberg und Hamburg
1971
1978
1971
1977
1978-1983
1983
1983-1985
1985-1990
1990-2008

Dr. Karl STOSS

Generaldirektor, Österreichische Lotterien; Generaldirektor, Casinos Austria AG, Wien

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Vertragsassistent am Institut für Industrie, Handel und Marketing an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Doktoratstudium an der Universität Innsbruck beschäftigt bei der Vorarlberger Landesversicherung in Bregenz Partner und Bereichsleiter am MZSG Management Zentrum St. Gallen Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck Konsulent bei der Österreichischen Postsparkasse Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor-Stv. der Österreichischen Postsparkasse AG Vorstandsdirektor der Raiffeisen Zentralbank AG, Bereiche: Credit Management und Transaction Services Bereiche: Investment Banking, Treasury, Volkswirtschaft und Finanzanalyse, Transaction Services Mitglied des Vorstandes der Generali Holding Vienna AG
1977-1983
1983-1984
1983-1986
1984-1986
1986-1996
1987-1998
1996-1997
1997-2001
2002
2003
2004
  Vorsitzender des Vorstandes der Generali Versicherung AG

Dr. Doris ROTHAUER

Geschäftsführerin, Büro für Transfer, Wien

Als Kulturmanagerin, Kuratorin und Beraterin an der Schnittstelle zwischen Kunst und Ökonomie sowie im Bereich visueller Alltagskultur des 21. Jahrhunderts tätig. Sie war unter anderem für das Museum moderner Kunst Wien, die Wiener Festwochen, die Wiener Secession und den steirischen herbst tätig Direktorin des Künstlerhauses Wien
 Studium der Wirtschaftswissenschaften
seit 1986
1997-2002
 Zahlreiche Lehr- und Publikationstätigkeiten, derzeit Lektorin an der Universität für angewandte Kunst Wien

Kultur – Harmonie und Konflikt

show timetable

19.11.2008

15:00 - 15:15 Eröffnung Plenary
15:15 - 17:15 Kulturelle Angebote: Zentrum und Peripherie Plenary
18:00 - 20:30 Empfang der Stadt Innsbruck Social

20.11.2008

08:30 - 09:30 Gegenkulturen Plenary
10:00 - 11:00 Diskussion zum Panel “Gegenkulturen” Plenary
11:00 - 13:15 Mittagspause Plenary
13:15 - 14:45 Jugenkultur Plenary
15:15 - 16:45 Kultur als Kampfmittel Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture Plenary
19:00 - 20:30 “Lauschergreifend LIVE!” – Eine Veranstaltung des Österreichischen Komponistenbundes Culture

21.11.2008

08:00 - 09:30 Kultur als Ausrede Plenary
10:00 - 10:45 Präsentation der Studie “Kultur und Wirtschaft” Plenary
10:45 - 12:00 Abschlussdiskussion mit den anwesenden ReferentInnen Plenary
12:00 - 12:00 Ende der Veranstaltung Plenary