to Content
Header Image

Planning and building culture

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
German and English language
Künstler und Stadtsoziologe, Linz
President, Laboratory for Interactive Learning; Writer; Consultant, Durham, NH
Professorin emerit., Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Professor, Institute for Transport Studies, Department of Transport Planning and Traffic Engineering, Vienna University of Technology, Vienna

Dr. Peter ARLT

Künstler und Stadtsoziologe, Linz

stadtforschung und stadtplanung diskurs: entwickeln und initiieren
  auswahl:
  praktiken von zwischennutzern, studie im rahmen des eu-projekts "urban catalysts", berlin, 2001
  warum graz, stipendium forum stadtpark, graz, 2002
  platz finden, forschung und analyse (2004) sowie teamwettbewerb für anrainerInnen und platzgestalterInnen (2005), linz
  die akten des gerichts: die geschichte des böhmerwalds von 1868 bis 2004
  einmauern und luftholen, mit letzelfreivogel-architekten, "schrumpfende städte - handlungskonzepte", gfzk, leipzig, 2005
  handbuch öffentlicher raum flugfeld aspern, wettbewerbsbeitrag mit feld 72, wien, 2008
seit 1986
seit 1990
  auswahl:
  kioskisierung, propaganda-tour mit dem kioskop, 2005
  3 hutschen für wagrain, gemeinsam mit Andi Strauss, 2006
  die letzte sitzung, festivalresümeegelage, linz, 2009

Prof. Dennis MEADOWS

President, Laboratory for Interactive Learning; Writer; Consultant, Durham, NH

Member of the faculty, Massachusetts Institute of Technology Sloan School of Business Dartmouth College School of Business and School of Engineering Director of the Division of Integrated and Special Studies, International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg, Austria
1969-1972
 Director of the US-USSR Environmental Education Exchange Program in the 1980s
1972-1988
1983-1984
 Visiting Scientist to federal organizations in Norway and Netherlands.

Dr. Marianne RODENSTEIN

Professorin emerit., Institut für Gesellschafts- und Politikanalyse, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Gründung eines Büros für Verkehrs- und Stadtforschung in München Promotions- und dann Forschungsstipendium des Max-Planck-Instituts zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt in Starnberg (Abteilung Habermas), Dissertation "Bürgerinitiativen im politischen System" Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin im Bereich Planungstheorie; Habilitation über Gesundheitskonzepte im Städtebau
 Studium der Soziologie in München und Berlin
1970
ab 1972
 Vertretungsprofessuren in Frankfurt am Main und an der RWTH Aachen
ab 1979

Dipl.-Ing. Dr. Hermann KNOFLACHER

Professor, Institute for Transport Studies, Department of Transport Planning and Traffic Engineering, Vienna University of Technology, Vienna

Universitätsassistent, Technische Universität Wien Gründung des Instituts Verkehrswesen, Kuratorium für Verkehrssicherheit, Beschäftigung mit Sicherheitsforschung, Verkehrsplanung und Verkehrswesen und Leitung des Institutes bis 1982 Eröffnung eines eigenen Ingenieurbüros für Forschung und Beratung von Gemeinden, Ländern und Unternehmen, kontinuierliche Leitung des Ingenieurbüros bis heute Leitung, Institut für Verkehrsplanung, Technische Universität Wien Leitung, Institut für Straßenbau und Verkehrswesen, Technische Universität Wien
 Bauingenieurwesen, Abschluss der Studien im konstruktiven Bereich, im Verkehrsbereich und im Wasserbau
 Mathematikstudium, Technische Universität Wien
 Geodäsiestudium, Technische Universität Wien
1963-1969
1970
  Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre offizieller Fachberater für den zuständigen Verkehrsminister für den Bereich des gesamten Verkehrswesens
seit 1971
seit 1975
seit 1985